Leberbiopsie - Sicherheit

Die Leberbiopsie ist unter den von uns angewandten Vorbereitungs-, Punktions- und Überwachungsmaßnahmen eine sehr sichere Untersuchungsmethode, d.h. Sie können davon ausgehen, dass keine nachteiligen Folgen auftreten. Wie erwähnt, treten gelegentlich in der rechten Schulter oder an der Punktionstelle leichte Schmerzen auf, welche meist spontan abklingen oder durch ein intravenös verabreichtes Schmerzmittel gelindert werden können. 

In sehr seltenen Situationen (~1%), v.a. bei schwerer Vorerkrankung der Leber, können Komplikationen (Blutungen, Gallenwegsverletzungen, arterio-venöse Fisteln) auftreten weshalb routinemäßig Sicherheitsmassnahmen wie das Legen eines venösen Zugangs, die postpunktionelle Überwachung, die sonografische Nachkontrolle etc. getroffen werden, welche die frühzeitige Einleitung entsprechender Therapiemaßnahmen ermöglichen würden.

Diese kurze Übersicht kann nur die wichtigsten Aspekte der Leberbiopsie  beleuchten. Die Untersuchung wird nur nach einem ausführlichen Vorgespräch durchgeführt, in welchem weitere Fragen erörtert werden können.

      © EndoFoxx 2017